Vorgehensweise

Die Durchführung der regelmäßigen Kontrollen (in vom Hersteller vorgegebenen Abständen) ist unerlässlich, um eine andauernde Effizienz und Dauerhaftigkeit des Geräts zu garantieren. Davon hängt die Sicherheit des Benutzers ab.

Auf dieser Webseite wurde die PSA Climbing Technology je nach Prüfverfahren in verschiedene Kategorie eingeteilt. Für jede Kategorie wurde eine eigene Seite vorgesehen, welche die Vorgehensweise für die regelmäßige Kontrolle enthält, das unterstützende Bildmaterial und das Kontrollblatt.

Die regelmäßige Kontrolle der PSA ist grundlegend für die Erhaltung der minimalen Sicherheitsstandards und für die Risikoverwaltung.

Die regelmäßigen Kontrollen haben folgendes Ziel:

  • prüfen, dass die PSA keine Änderungen / Verfälschungen aufweist;
  • prüfen, dass die PSA in gutem Zustand aufbewahrt wird;
  • eventuelle Beschädigungen/Defekte ausmachen, die kontrolliert werden müssen oder eine Ausmusterung der PSA bedeuten;
  • einen Verwaltungsplan sowie einen Plan für regelmäßige Revisionen erstellen und durchführen;
  • in schriftlicher Form alle Informationen für jede einzelne PSA und ihrer Geschichte inklusive der regelmäßigen Kontrollen festhalten.

Achtung! Vor dem ersten Gebrauch muss der Besitzer/Benutzer der PSA das “Identifikationsblatt des Geräts” ausfüllen, insofern es der jeweiligen Gebrauchsanweisung beiliegt.